Ru En

Wir helfen Ihnen
das Projekt
in der Moskauer Region anfangen

Die Auswahl des Betriebsstandorts
Beratungen in Erhalt der staatlichen Unterstützungsmaßnahmen
Beratungen in Fremdfinanzierung der Projekte und Mitwirkung bei der Vorbereitung der Dokumente
GR-Management
Verhandlungsberatungen
Partnerauswahl

Schritt 1 von 4

Bekanntschaft
mit dem Moskauer Gebiet

44 340 qm
Gesamtfläche
7,5 Mio.
Bevölkerung
6
Flughafen
11
Autobahnen

Schritt 2 von 4

Untersuchen Sie die Karte
der Industriestandorte

Wählen Sie den Park auf
der Karte für ausführliche
Informationen von

80
Industrie-
Standorten

4

Sonderwirtschaftszone

13

Technoparks

63

Industrieparks

Präsentationen herunterladen:

Jesipovo

Koroljov

Puschtschino

закрыть x

Schritt 3 von 4

Umsetzung
des Projekts

Begleitung nach
der Auswahl des Standorts bis
zum Produktionsanlauf

Beratungen in Vorbereitung der Dokumente für Einholung der regionalen Maßnahmen der staatlichen Unterstützung

Wir helfen
Finanzierung hinzuziehen

Hilfe und Organisation der Zusammenwirkung zwischen der staatlichen Machtorganen bei der Einholung von Ausgangs- und Bewilligungsunterlagen, Bau- und Betriebsgenehmigungen

Alle Fragen bei der Umsetzung des Investitionsprojekts auf dem Gebiet unserer Region

Schritt 4 von 4

Betriebliche
Tätigkeit

Wir erbringen die Leistungen weiter
nachdem Sie die Band geschnitten haben
+7 495 280 7984
1 2 3 4
Füllen Sie den Antrag aus,
wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf!





Ihre Bewerbung wurde gesendet!
X
Jesipovo

Der Industriepark des Moskauer Gebiets

Die Fläche für Ansässige
197 ha
Besetzt von Ansässigen
107 ha
Reserviert
3,4 ha
Frei verfügbar
57 Га
image/svg+xml In Richtung von M10 Leningradskoje Chaussee M10 Das neueAutobahnkreuzim 3.Vierteljahr 2021 GemeinnutzigeGartengenossenschaft Gemeinnutzige'Gartengenossenschaft Gesamtflache 284 ha Die Straße M10-Lozhki-Povarovo-Pjatnitsa Gasleitung Wasserleitung Wasserentnahmeanlage Verteilerwerk Reinigungsanlagen Gartenhecke

Nachrichten

08.11.2019
Das Unternehmen aus der Umgebung Moskaus „Maschtest“, das in Koroljow tätig ist, hat die 100-tausendste Jubiläumsflasche erzeugt. Mit den Sauerstoff- und Luftflaschen, die in diesem Unternehmen erzeugt werden, werden verschiedene Objekte und technologische Systeme zu den Sicherheitszwecken ausgerüstet.

Der wissenschaftliche Produktionsbetrieb „Maschtest“ ist eine Gesellschaft mit der über 25-jährigen Geschichte. Die Produktionsrichtung des Betriebs beschäftigt sich mit der Erzeugung der Metall-Komposit- und anderen Produkte für Speicherung von Gas und Wasser, unter anderem aggressiven.

Der Betrieb hat auch sein eigenes Prüfzentrum, wo die Flaschen, die Behälter, die Hochdruckausrüstung untersucht werden, die in den Atemschutzgeräten des Notfallministeriums Russlands, den Brandlöschanlagen, den Fahrzeugen, den hochtechnologischen Systemen der Volkswirtschaft, der Atomindustrie, der Weltraum- und Militärtechnik eingesetzt werden.

Zu der Erzeugung der Jubiläumsprodukteinheit hat der stellvertretende Generaldirektor der Entwicklungskörperschaft des Moskauer Gebiets Aleksandr Fedorov die Gesellschaft gratuliert, der bemerkt hat, dass die KRMO mit „Maschtest“ in den Fragen der Gewährung von staatlichen Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen der weiteren Geschäftsentwicklung zusammenarbeitet.

„Maschtest“ beschäftigt sich mit der Untersuchungs- und Produktionstätigkeit und erzeugt die technologischen Produkte. Das ist ein Pass des idealen Ansässigen des Technoparks „Koroljov“, den die Entwicklungskörperschaft des Moskauer Gebiets entwickelt. Der Technopark ist vor allem auf die Platzierungen der wissenschaftlich-betrieblichen Investoren orientiert, deswegen bieten wir natürlich der Gesellschaft diesen Standort für die weitere Entwicklung des Unternehmens an“, sagte Fedorov.

„In dem Moskauer Gebiet wurde das günstige Investitionsklima geschafft, das den wissenschaftlichen Produktionsbetrieben arbeiten und sich erfolgreich entwickeln lässt. Das ist eine der vorrangigen Fachrichtungen der Wirtschaft der Umgebung Moskaus, und gerade für diese Gesellschaften wird das Projekt Technopark in Koroljov realisiert, wo die Ansässigen alle Bedingungen für weitere effektive Geschäftsentwicklung haben werden“, teilte der stellvertretende Vorsitzender der Regierung des Moskauer Gebiets Vadim Khromov mit.
08.11.2019
Der Förderungsfonds der Kleinunternehmensentwicklung in dem wissenschaftlich-technischen Bereich hat die Ergebnisse des Wettbewerbs im Programm „ENTWICKLUNG-NTI“ (die V. Reihe) zusammengefasst. Das Moskauer Gebiet gehört zu der Drei der Subjekte der Russischen Föderation nach der Zahl der gestellten Anträge. Insgesamt sind 530 Anträge nach 8 Fahrplänen der Nationalen technologischen Initiative zum Wettbewerb eingegangen.

Wie der stellvertretende Vorsitzende der Regierung des Moskauer Gebiets Vadim Khromov erzählte, sind 30 Anträge von der Umgebung Moskaus zum Wettbewerb eingegangen, 4 davon wurden zur Finanzierung in der Gesamthöhe von 80 Mio. Rubel empfohlen.
„Die Zuschüsse für Durchführung der wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und Konstruktions- und Entwicklungsarbeiten zwecks der Realisierung der Maßnahmenpläne („Fahrpläne“) der Nationalen technologischen Initiative im Rahmen des Wettbewerbs werden in Höhe von bis zu 20 Mio. Rubel unter Vorbehalt der Heranziehung der außerbudgetären Mitfinanzierung in Höhe von mindestens 30% von dem Zuschussbetrag auf die Dauer von 12-24 Monaten gewährt“, fügte Vadim Khromov hinzu.

Infolge der fünften Reihe des Wettbewerbs im Programm „ENTWICKLUNG-NTI“ wurden das Projekt der ansässigen Gesellschaft der Sonderwirtschaftszone „Istok“ - die GmbH „Istok-Audio“ („Die Erarbeitung des Übungsgeräts für die postapoplektische Neurorehabilitation des menschlichen Bewegungsapparats unter Benutzung der virtuellen Realität und des Neurofeedbacks“, der Fahrplan „Neuronet“) aus Frjasino, die GmbH „BITRONIKS“ (“Die Erarbeitung des Software- und Hardwarebildungslösung für Untersuchung der bioelektrischen Signale des Menschen“) aus Dolgoprudnyj, die GmbH „Rostoks-H“ („Die Erarbeitung der Ausrüstung und der Technologie für Produktion der Erzeugnisse aus Aluminium, Aluminiumlegierungen, Alumatrix-Verbundstoffe durch additive Formung aus Schmelzgut“) aus Tschernogolovka, die GmbH „AMT-GROUP“ („Die Erarbeitung des Versuchsmusters des Systems der automatischen Erkennung und Abarbeitung der Ereignisse auf Grund der Videoempfangs- und Transportanalytiktechnologien“) aus Koroljov zur Unterstützung empfohlen.

Am Wettbewerb haben die kleinen Innovationsunternehmen des Moskauer Gebiets teilgenommen, die wissenschaftliche Forschungsarbeiten und Konstruktions- und Entwicklungsarbeiten beendet haben und die Errichtung oder die Erweiterung der Produktion von innovativen Produkten vorhaben, die keine offenen Kontakte mit der Stiftung der Innovationsförderung haben und eine wissenschaftlich-technische Tätigkeit ausüben. Im Wettbewerb werde die schnelllebigen Gesellschaften bevorzugt, die importsubstituierende Projekte mit hoher Forschungsintensität und der Perspektive der Kommerzialisierung umsetzen.
...
08.11.2019
Die Gesellschaft „Frito Lay Manufacturing“ hat vor die Modernisierung der Chips-Produktion aus Naturkartoffeln in dem Stadtkreis Kaschira durchzuführen. Die Gesellschaft hat die Investitionsvereinbarung mit der Regierung des Moskauer Gebiets unterzeichnet, in deren Rahmen sie 2,6 Mrd. Rubel in die Aufstellung von zwei neuen Chips-Produktionslinien, die Modernisierung der Versorgungsnetze, die Rekonstruktion des Kontrollpunkts, die Erweiterung des Verwaltungs- und Sozialgebäudes, den Bau eines neuen Raums für Fahrzeugentladung zu investieren beabsichtigt. Im Rahmen des Projekts ist auch die Rekonstruktion der Reinigungsanlagen, des Belüftungssystems, der Außen- und Innengasleitung geplant.

Wie der stellvertretende Vorsitzende der Regierung des Moskauer Gebiets Vadim Khromov erzählt hat, lässt die Produktionsmodernisierung den Umfang der erzeugten Produkte im Werk um 27000 Tonnen vergrößern, zurzeit produziert das Unternehmen in Kaschira etwa 84000 Tonnen Kartoffelchips pro Jahr.

„Heute arbeiten 890 Menschen in Kaschira in „Frito Lay Manufacturing“, die Erweiterung schafft noch 174 Arbeitsplätze. Die Gesellschaft plant alle Arbeiten zum Anfang Sommer 2020 fertigzustellen, eine Reihe der Objekte wird aber früher in Betrieb genommen“, teilte Vadim Khromov mit.

Der stellvertretende Vorsitzende bemerkte, dass die Ermäßigungen der Gewinn- und der Vermögenssteuer im Rahmen der Vereinbarung „Frito Lay Manufacturing“ gewährt werden.
...
06.11.2019
Am 6. November haben die feierlichen Eröffnungsveranstaltungen des Fahrzeugkontrollpunkts und der zwei neuen ansässigen Betriebe stattgefunden - „Polex Beauty“, der Schönheitsmittel herstellt, und „Granat Bio Tech“, in dem die Erzeugung der medizinischen Einwegprodukte - Venenblutröhrchen angefangen wurde. An der feierlichen Veranstaltung haben der stellvertretende Vorsitzende der Regierung des Moskauer Gebiets Vadim Khromov, der Leiter des Moskauer Gebietszolldienstes Vladimir Romanovski, der Generaldirektor der AG „Sonderwirtschaftszone des Technikseinführungstyps „Dubna“ Anton Afanasjew und die Geschäftsführung der ansässigen Gesellschaften teilgenommen.

Der Fahrzeugkontrollpunkt

„Die Eröffnung des Kontrollpunkts ist eine wichtige Etappe in der Entwicklung der Sonderwirtschaftszone und ihrer Zollinfrastruktur, die es ermöglicht die Einrichtung des Zollgebiets auf dem Territorium der 1. und der 2. Reihe der „Russischen Programmierzentrums“ fertigzustellen“, sagte Anton Afanasjev. Dadurch können die Ansässigen, den die Grundstücke auf dem Territorium des linksufrigen Abschnitts zugeordnet wurden, die Selbstkosten der entwickelten und erzeugten Produkte durch die Anwendung der Regime der Zollfreigebiets reduzieren.
Wie der Leiter des Moskauer Gebietszolldienstes Vladimir Romanovski bemerkt hat, macht der Betrag der Zuschüsse, die Ansässige 2019 erhalten haben, etwa 1 Mrd. Rub. aus.

Werke

Die Gesellsdchaft „Polex Beauty“ hat die Betriebsgenehmigung erst vor kurzem - am 31. Oktober, und „Granat Bio Tech“ - im Dezember 2018 eingeholt. Nach der Ausstellung von allen erforderlichen Dokumente, der Etappe der Inbetriebsetzung der modernen und einzigartigen Ausrüstung begannen die Gesellschaften mit der Produktion der importsubstituierenden Produkten.

Die Gesellschaft „Polex Beauty“ ist eine Ansässige 2016 geworden und bereits 2019 begann die kosmetischen Fachhaarmittel herzustellen. Die erste Bauetappe ist jetzt abgeschlossen.
„Mit der Geschäftsführung des Unternehmens wurde die Notwendigkeit der Lokalisierung der Komponente besprochen, die aus dem Ausland gebracht werden, und durch die Kooperation der russischen Chemiehersteller wurden die Informationen über den notwendigen Umfang für das Unternehmen mitgeteilt. Vielleicht werden diese Stoffe in der Zukunft in Russland produziert“, fügte Vadim Khromov hinzu.

Das zweite eröffnete Unternehmen war der wissenschaftliche Betriebszentrum „Granat Bio Tech“, der sich mit der Erzeugung der medizinischen Einwegprodukte aus Kunststoff beschäftigt. Die Gesellschaft wurde im Februar 2016 von einem Fachmannteam im Bereich der Labordiagnostik und der Herstellung der Kunststoffverpackung gegründet.

„Das unternehmen ist äußerst notwendig für das Land, sagte Vadim Khromov. Hier werden die importsubstituierenden Produkte erzeugt, die nach den strengsten Medizinnormen produziert werden“. Die Schlüsselpartner des Projekts sind die Eigentümer des privaten Klinik- und Diagnoselabor „Invitro“ sowie die Distributorgesellschaft „OMB“, die seit 29 Jahren auf dem Markt der Verbrauchsmaterialien, der Reaktionsstoffe und der Ausrüstung für Labordiagnostik tätig ist.
Zwecks der garantierten Qualitätsverwaltung der hergestellten Produkte hat die GmbH „Granat Bio Tech“ von Anfang an das Konzept der höchstmöglichen Produktionslokalisierung angenommen, das eigene Produktdesign entwickelt und beschäftigt sich nicht nur mit der Zusammensetzung, sondern auch mit dem Guss der Systemkomponente.

Bis 2021 plant die Gesellschaft „Granat Bio Tech“ auf die Produktionskapazitäten von 100 Mio. Stück der Vakuumröhrchen zu kommen. Die Aufgabe des Unternehmens besteht in der Erzeugung des auf dem Weltmarkt konkurrenzfähigen Produkts und seinem Vertrieb seit 2021 nicht nur auf dem Territorium von Russland und den EAWU-Ländern, sondern auch zum Export nach Europa und Nahost.

Nach den Worten von Vadim Khromov wird dieses Unternehmen zudem leicht exportorientiert. „In Russland werden insgesamt 460 Mio. Stück Probenröhrchen verbracht, das ist 3% des Weltmarktverbrauchs. Dementsprechend kann man um ein Vielfaches mehr Produkte verkaufen, als es jetzt angelegt ist. Wir werden mit dem Fonds der Außenwirtschaftstätigkeit des Moskauer Gebiets, dem Russischen Exportzentrum aktiv arbeiten, damit möglichst viele Länder zu unseren Partnern bei der Lieferung der Produkte von dem Unternehmen in Dubna bei Moskau werden“.
...
05.11.2019
Die Entwicklungskörperschaft des Moskauer Gebiets wird die finnischen Investoren in die Umgebung Moskaus über die Finnisch-Russische Handelskammer (FRHK) hinzuziehen, die der KRMO ihre Plattform für Geschäftskommunikation mit Business bereitstellt. Die Korporation ist zum Mitglied der FRHK geworden und hat eine Möglichkeit bekommen an den geschlossenen Maßnahmen teilzunehmen, die die Kammer organisiert.

„In dem Moskauer Gebiet arbeiten über 35 finnische Unternehmen, die in den verschiedensten Industriebereichen tätig sind. Das sind z.B. das Baugeschäft, die Lebensmittelindustrie, die Herstellung von Verpackungsstoffen und andere Tätigkeitsbereiche. Die Region und die finnischen Gesellschaften haben schon erfolgreiche Beispiele der Zusammenwirkung, die neue Investoren aus Finnland dazu anregen können in die Umgebung Moskaus einzutreten, und die Plattform der FRHK kann ein wunderbarer Ausgangspunkt für neue Projekte sein“, meint der stellvertretende Generaldirektor der KRMO Aleksandr Federov.

Er hat auch bemerkt, dass die FRHK bis zum Jahresende über 10 geschlossene Maßnahmen für Kammermitglieder durchführen wird, wo der Vertreter des Business und der staatlichen Machtorgane die Fragen der Entwicklung der russisch-finnischen Beziehungen besprechen werden. Ein Teil der bevorstehenden Maßnahmen werden die KRMO-Mitarbeiter besuchen, die vorhaben die Verhandlungen mit den finnischen Businessman durchzuführen und das Investitionspotential der Region ihnen darzustellen.

„Die finnischen Gesellschaften investieren jedes Jahr in das Moskauer Gebiet Dutzende Millionen Euro. Im September dieses Jahres hat die Gesellschaft Valio die neunte Abfülllinie in ihrem Unternehmen bei Moskau in Jerschovo eröffnet. In dem vorigen Monat hat die finnische Firma Huhtamaki auch eine neue Produktionslinie im Werk in Ivantejevka eröffnet. In diesen zwei Unternehmen wurden fast 900 Arbeitsplätze für die Bewohner des Gebiets geschafft. Das finnische Business arbeitet also aktiv im Umgebung Moskaus und investiert weiter in die Entwicklung. Das Investitionsklima, das in Umgebung Moskaus geschafft wurde, stellt die weitere Erhaltung dieser Trends sicher“, versichert der stellvertretende Vorsitzende der Regierung des Moskauer Gebiets Vadim Khromov.
...

Partner


Erfolgsgeschichten


Knauff

Das Moskauer Gebiet ist ein wunderbarer Standort für Investitionen! Es befindet sich in der Nähe von Moskau, man muss sogar nach Sibirien nicht fahren, hier gibt es ganze vier Flughafen. Das sind wunderbare Möglichkeiten, für Investoren ist das ein richtiges Paradies (c)

Nikolas Knauff, ein Gründer der Firma Knauff, im Road-Show des Moskauer Gebiets in Nürnberg 2017.

Ort:
die Bezirke Krasnogorskiy und Stupinskiy

Investitionen
über 350 Mio.
USD

Arbeitsplätze
über 350

Wilo

Der Betrieb Wilo in Russland dient als eine Plattform für Ausübung von allen Tätigkeitsarten der Gesellschaft auf dem europäisch-asiatischen Markt (c)

Der Generaldirektor der „WILO RUS“ GmbH Jens Dallendörfer bei der Unterzeichnung des Sonderinvestitionsvertrags mit dem Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation und der Regierung des Moskauer Gebiets 2017.

Ort:
Noginsk

Investitionen
über 40 Mio.
USD

Arbeitsplätze
etwa 400

JCB

Der britische Prinz Michael of Kent hat die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen JCB und LONMADI bei Moskau hoch geschätzt, deren Ergebnis die Eröffnung des Werks JCB im Bezirk Solnechnogorskiy geworden ist.

„Es ist sehr gut, dass die Regisrung des Moskauer Gebiets diese Zusammenarbeit unterstützt“, sagte Michael of Kent in der Eröffnung des JCB-Werks 2016.

Ort:
Jelino, Solnechnogorskiy Bezirk

Investitionen

Arbeitsplätze

LG

Das russische Werk LG (Ruzskiy Bezirk) ist eines der größten Werke in Europa, das Haustechnik und Elektronik produziert. Das Unternehmen funktioniert erfolgreich seit 2006. Die ganzen Jahre zeigt das Werk das ständige Wachstum und erhöht die Umfänge der hergestellten Produkte (c)

Daehyun Song, der Präsident von LG Electronics in Russland und GUS-Ländern im Interview für die Zeitschrift „Compass“ 2016.

Ort:
Dorokhovo, Ruzskiy Bezirk

Investitionen
über 405 Mio.
USD

Arbeitsplätze
1050

Huhtamaki

Ich bin unseren Kunden dafür sehr dankbar, dass sie mit uns sind, ich bin auch der Regierung des Moskauer Gebiets und der Verwaltung der Stadt Ivantejevka sehr dankbar, die uns in der Russischen Föderation unterstützen (c)

Der Präsident der Firma „Huhtamaki“ Jukka Moisio in der Eröffnung der 7. Produktionslinie des Werks in Ivantejevka 2016.

Ort:
Ivantejevka

Investitionen

Arbeitsplätze

Tetra Pak

Dieses Unternehmen (das Werk in Lobnja) ist für Tetra Pak entscheidend in Osteuropa und Zentralasien, überdies ist das einer der wesentlichsten Standorte in unserer globalen Entwicklungsstrategie... Ich bin stolz darauf, dass fast jeder Bewohner von Russland unsere Verpackung benutzt (c)

Uroš Kepic, der Generaldirektor von Tetra Pak in Russland, der Ukraine, Weißrussland und Zentralasien in der Feier des 10-jährigen Geburtstags der Fabrik Tetra Pak in Lobnja bei Moskau 2017.

Ort:
Lobnja

Investitionen

Arbeitsplätze

Valio

Valio ist eine Visitenkarte der Gesellschaft, unser Stolz! Es ist mir besonders angenehm zu sehen, mit welchem außerordentlichen Tempo sich die Produktion gerade dieses Produkts entwickelt - in kürzestmöglicher Zeit ist es der russischen Niederlassung gelungen die Herstellung des ganzen Sortiments von Schmelzkäsen Viola einzurichten. Weniger als in drei Jahren hat das Unternehmen wieder die führenden Positionen auf dem Markt der Schmelzkäsen eingenommen, und ich meine, das ist ein Sieg! (c)

Annikka Hurme, die Generaldirektorin von Valio, bei dem Anlauf der neuen Produktionslinie im Werk im Odintsovskiy Bezirk 2017.

Ort:
Odintsovo

Investitionen
über 70 Mio.
USD

Arbeitsplätze
380

Mercedes

Die Errichtung der Produktion von Personenkraftwagen in Russland ist eine strategische Investition in den für Mercedes-Benz wichtigen Absatzmarkt. Wir erweitern unsere lokale Präsenz und verstärken damit unsere globale Konkurrenzfähigkeit (c)

Markus Schäfer, das Vorstandsmitglied der Niederlassung Mercedes-Benz Cars bei dem ersten Spatenstich des neuen Werks Mercedes-Benz 2017.

Ort:
Jesipovo, Solnechnogorskiy Bezirk

Investitionen
über 250 Mio.
USD

Arbeitsplätze
über 1000

Hino

Ich möchte Ihnen meine Dank für die Unterstützung aussprechen, die Sie uns bei der Umsetzung dieses Projekts geleistet haben. Ein günstiger Ort neben dem Flughafen Scheremetjewo in Laufweite von der Chaussee wurde gewählt. Wir hoffen auf die Entwicklung im Moskauer Gebiet (c)

der geschäftsführende Vizepräsident,. das Mitglied des Verwaltungsrates der Gesellschaft „Hino Motors Limited“ Satoru Mori in der Ansprache an den Gouverneur des Moskauer Gebiets Andrey Vorobyov vom 9. Oktober 2017.

Ort:
Khimki

Investitionen

Arbeitsplätze

GMD group

Wir haben gerade das Moskauer Gebiet gewählt, denn wir alle notwendigen Bedingungen hier gefunden haben, um die moderne effektive Produktion zu errichten. Wir wollen unseren Umsatz verdoppeln sowie die Mitarbeiteranzahl in unserem Werk in Klin verdoppeln (c)

der Direktor von GMD François-Xavier Lemaison, Road-Show des Moskauer Gebiets in Frankreich am 20. April 2018.

Ort:

Investitionen

Arbeitsplätze

Partner


Erfolgsgeschichten


  • Knauff (die Bezirke Krasnogorskiy und Stupinskiy)

    «Das Moskauer Gebiet ist ein wunderbarer Standort für Investitionen! Es befindet sich in der Nähe von Moskau, man muss sogar nach Sibirien nicht fahren, hier gibt es ganze vier Flughafen. Das sind wunderbare Möglichkeiten, für Investoren ist das ein richtiges Paradies» - Nikolas Knauff, ein Gründer der Firma Knauff, im Road-Show des Moskauer Gebiets in Nürnberg 2017.

    Investitionen

    über 350 Mio.
    USD

    Arbeitsplätze

    über 350

  • Wilo (Noginsk)

    «Der Betrieb Wilo in Russland dient als eine Plattform für Ausübung von allen Tätigkeitsarten der Gesellschaft auf dem europäisch-asiatischen Markt», - Der Generaldirektor der „WILO RUS“ GmbH Jens Dallendörfer bei der Unterzeichnung des Sonderinvestitionsvertrags mit dem Ministerium für Industrie und Handel der Russischen Föderation und der Regierung des Moskauer Gebiets 2017.

    Investitionen

    über 40 Mio.
    USD

    Arbeitsplätze

    etwa 400

  • JCB (Jelino, Solnechnogorskiy Bezirk)

    Der britische Prinz Michael of Kent hat die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen JCB und LONMADI bei Moskau hoch geschätzt, deren Ergebnis die Eröffnung des Werks JCB im Bezirk Solnechnogorskiy geworden ist. „Es ist sehr gut, dass die Regisrung des Moskauer Gebiets diese Zusammenarbeit unterstützt“, sagte Michael of Kent in der Eröffnung des JCB-Werks 2016.

  • LG (Dorokhovo, Ruzskiy Bezirk)

    «Das russische Werk LG (Ruzskiy Bezirk) ist eines der größten Werke in Europa, das Haustechnik und Elektronik produziert. Das Unternehmen funktioniert erfolgreich seit 2006. Die ganzen Jahre zeigt das Werk das ständige Wachstum und erhöht die Umfänge der hergestellten Produkte», - Daehyun Song, der Präsident von LG Electronics in Russland und GUS-Ländern im Interview für die Zeitschrift „Compass“ 2016.

    Investitionen

    über 405 Mio.
    USD

    Arbeitsplätze

    1050

  • Huhtamaki (Ivantejevka)

    «Ich bin unseren Kunden dafür sehr dankbar, dass sie mit uns sind, ich bin auch der Regierung des Moskauer Gebiets und der Verwaltung der Stadt Ivantejevka sehr dankbar, die uns in der Russischen Föderation unterstützen», — Der Präsident der Firma „Huhtamaki“ Jukka Moisio in der Eröffnung der 7. Produktionslinie des Werks in Ivantejevka 2016.

  • Tetra Pak (Lobnja)

    «Dieses Unternehmen (das Werk in Lobnja) ist für Tetra Pak entscheidend in Osteuropa und Zentralasien, überdies ist das einer der wesentlichsten Standorte in unserer globalen Entwicklungsstrategie... Ich bin stolz darauf, dass fast jeder Bewohner von Russland unsere Verpackung benutzt», - Uroš Kepic, der Generaldirektor von Tetra Pak in Russland, der Ukraine, Weißrussland und Zentralasien in der Feier des 10-jährigen Geburtstags der Fabrik Tetra Pak in Lobnja bei Moskau 2017.

  • Valio (Odintsovo)

    «Valio ist eine Visitenkarte der Gesellschaft, unser Stolz! Es ist mir besonders angenehm zu sehen, mit welchem außerordentlichen Tempo sich die Produktion gerade dieses Produkts entwickelt - in kürzestmöglicher Zeit ist es der russischen Niederlassung gelungen die Herstellung des ganzen Sortiments von Schmelzkäsen Viola einzurichten. Weniger als in drei Jahren hat das Unternehmen wieder die führenden Positionen auf dem Markt der Schmelzkäsen eingenommen, und ich meine, das ist ein Sieg!» - Annikka Hurme, die Generaldirektorin von Valio, bei dem Anlauf der neuen Produktionslinie im Werk im Odintsovskiy Bezirk 2017.

    Investitionen

    über 70 Mio.
    USD

    Arbeitsplätze

    380

  • Mercedes (Jesipovo, Solnechnogorskiy Bezirk)

    «Die Errichtung der Produktion von Personenkraftwagen in Russland ist eine strategische Investition in den für Mercedes-Benz wichtigen Absatzmarkt. Wir erweitern unsere lokale Präsenz und verstärken damit unsere globale Konkurrenzfähigkeit», — Markus Schäfer, das Vorstandsmitglied der Niederlassung Mercedes-Benz Cars bei dem ersten Spatenstich des neuen Werks Mercedes-Benz 2017.

    Investitionen

    über 250 Mio.
    USD

    Arbeitsplätze

    über 1000

  • Hino (Khimki)

    «Ich möchte Ihnen meine Dank für die Unterstützung aussprechen, die Sie uns bei der Umsetzung dieses Projekts geleistet haben. Ein günstiger Ort neben dem Flughafen Scheremetjewo in Laufweite von der Chaussee wurde gewählt. Wir hoffen auf die Entwicklung im Moskauer Gebiet», – der geschäftsführende Vizepräsident,. das Mitglied des Verwaltungsrates der Gesellschaft „Hino Motors Limited“ Satoru Mori in der Ansprache an den Gouverneur des Moskauer Gebiets Andrey Vorobyov vom 9. Oktober 2017.

  • GMD group

    «Wir haben gerade das Moskauer Gebiet gewählt, denn wir alle notwendigen Bedingungen hier gefunden haben, um die moderne effektive Produktion zu errichten. Wir wollen unseren Umsatz verdoppeln sowie die Mitarbeiteranzahl in unserem Werk in Klin verdoppeln» – der Direktor von GMD François-Xavier Lemaison, Road-Show des Moskauer Gebiets in Frankreich am 20. April 2018.